Poser 11 – Schnelleinstieg: Ein Portrait in 15 Schritten

Schritt 1:
Starte Poser 11.

Bild 1

Schritt 2:
Drücke die ENTF-Taste auf der Tastatur, damit Andy verschwindet.

Bild 2

Schritt 3:
Gehe in der Bibliothek in die Kategorie Figuren, dort in den Ordner Menschen und wähle Pauline mit einem Doppelklick aus.

Bild 3 und 4

Schritt 4:
Gehe in der Bibliothek in die Kategorie Haar, dort in den Ordner Menschen und wähle eines der 4 Haare im Conforming Hair Ordner aus.

Bild 5

Schritt 5:
Solltest du das Haar mit einem Doppelklick ausgewählt haben, musst du es Pauline noch zuweisen. Das machst du über Figur – Elternfigur wählen.

Bild 6 und 6a

Hinweis: Wenn du das Haar aus der Bibliothek direkt auf die Figur ziehst, wird es automatisch der Figur zugewiesen.

Schritt 6:
Die Haarfarbe änderst du über die Kategorie Materialien. Dort in den Ordner Menschen und dann in den Ordner Pauline Hair. Den Ordner deines gerade geladenen Haares öffnen und eine Haarfarbe auswählen. Mit einem Doppelklick anwenden.

Bild 7 und 8

Schritt 7:
Nun sollte Pauline auch noch ein wenig Kleidung bekommen. Diese findest du in der Kategorie Gegenstände im Ordner Kleidung.

Bild 9 und 10

Hinweis: Auch hier nicht vergessen jedes Kleidungsstück Pauline zuzuweisen oder es direkt auf die Figur zu ziehen!

Schritt 8:
Falls du das Material der Kleidung ändern möchtest, gehst du wieder in die Kategorie Materialien und dort wirst du im Ordner Kleidung – Pauline clothing fündig.

Bild 11

Hinweis: Das Kleidungsstück, welches du verändern möchtest, muss natürlich vorher ausgewählt werden!

Bild 12a und b
Bild 13

Schritt 9:
Nun wieder Pauline auswählen (so wie mit den Kleidungsstücken) und dann gibst du ihr eine Pose, die sich auch für ein Portrait eignet. Posen findest du in der Kategorie Posen. Wieder in den Ordner Menschen und dann in den Ordner Pauline.

Bild 14 und 15

Schritt 10:
Nun wechselst du auf die Gesichts-Kamera.

Bild 16 und 17

Schritt 11:
Jetzt geht es in die Kategorie Mienen und in den Ordner Pauline. Dort findest du einige Gesichtsausdrücke.

Bild 18 und 19

Schritt 12:
Die Kamera ein wenig bewegen, bis dir der Bildausschnitt gefällt.

Bild 21

Schritt 13:
Auf in die Kategorie Licht und dort wählst du im Ordner Poser 11 Lights das helle Licht aus.

Bild 22

Schritt 14:
Nun öffnest du die Rendereinstellungen.

BIld 23

SuperFly:
Unter Optionen wählst du aus, ob du über die CPU oder die GPU (Grafikkarte) rendern möchtest. Das hängt natürlich von deinem Computer ab.

Danach gehst du auf Voreinstellungen laden und lädst das Passende. Je höher die Qualität desto länger dauert es bis das Bild fertig gerendert ist.

Ich habe mich für GPU Medium entschieden. Damit das Bild klarer wird, solltest du noch höhere Einstellungen verwenden.

Bild 24

Hinweis: Die GPU ist in SuperFly nur in der Pro Version von Poser verfügbar!

FireFly:
Sollte dein Rechner etwas schwach auf der Brust sein, dann wähle lieber FireFly zum Rendern aus.

Dort sehen meine Einstellungen so aus:

Bild 25

Schritt 15:
Klicke auf Jetzt rendern und warte bis das Bild fertig ist.
Du hast es geschafft und dein erstes Bild in nur wenigen Schritten in Poser erstellt. Glückwunsch!

Bild 26

 

Um die Vorgehensweise besser zu verstehen, gibt es auch noch ein Schritt für Schritt Video zum Schnelleinstieg.

4 Antworten
    • Margy
      Margy says:

      Hallo Jörg,

      du musst auch alle zusätzlichen Dateien installieren lassen, die du über den Download Manager runtergeladen hast. Dort ist der komplette Inhalt drin „versteckt“.

      Antworten
  1. Christina Bailer
    Christina Bailer says:

    Hallo Margy, das Feld Optionen im Super Fly ist grau bei mir und da steht der CPU drin obwohl ich noch eine Nvidia Grafikkarte drin habe.
    Ich kann da nix anklicken und ändern.

    Antworten
    • Margy
      Margy says:

      Hallo Christina,

      hast du Poser 11 oder Poser Pro 11?
      Denn so wie es scheint, gibt es die Funktion nur in der Pro Version. Du kannst in der normalen Version also nur über die CPU rendern.

      Ich habe das nun auch im Tutorial nachgetragen.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.